Großköder - masocakoeder.de

Willkommen, Neuheiten Vermischtes Visitenkarte Fänge Weichköder Kunden aktiv Reisen, Eindrücke Spinner 482 - 900 Reaktionen Das ist das Letzte Großköder Vorfächer Kormoran Zubehör Systeme Sonderbau Turbos Blinker Spinner 001 - 481 Drop Shot Über mich Über uns Produkte Monofil Dumm oder frech Selbst bauen Impressum und Info Leerdatei


Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder - Großköder


Wenn ich manchmal sehe was mir von Anglern als deren Großköder gezeigt wird werde ich nachdenklich. Ich spreche hier von Spinnern mit maximal 15 g. Ich fische in unserer Donau mit 10 g - 12 g Spinnern auf Forellen. Ein Großköder beginnt für mich ab einem Gewicht von über 30 g und einer Hakengröße von mindestens 2/0.

Der "CASCADE" ist ein Großer!


 

Länge:         ca. 210 mm

Gewicht:       ca. 45 g

Drilling:        # 3/0 PS

Spinnerblatt:  Messing verkupfert


 

 

Länge:         ca. 210 mm

Gewicht:       ca. 45 g

Drilling:        # 3/0 PS

Spinnerblatt:  Messing verkupfert


 

Länge:         ca. 210 mm

Gewicht:       ca. 45 g

Drilling:        # 3/0 PS

Spinnerblatt:  Messing gehämmert


 

Länge:         ca. 210 mm

Gewicht:       ca. 45 g

Drilling:        # 3/0 PS

Spinnerblatt:  Messing gehämmert


 

 

 

Länge:         ca. 158 mm

Gewicht:       ca. 39 g

Drilling:        # 7/0 PS

Spinnerblatt:  Messing verkupfert


 

 

 

Wie bereits erwähnt, die Cascade sind meine Lieblingsspinner. Ich habe bis auf einige kleinere Fischarten, die auch zum Teil auf Spinner beißen wirklich alles gefangen, was ein rotierendes Blatt als Beute betrachtet.


 

 

Das ist ein Sonderwunsch, den wir für einen Angler hergestellt haben.

Der Händler hierzu ist:

Anglerzentrale 24.de

Bahnhofstraße 1 A

91795 Dollnstein


 

 

 

 

 

 

 

Die Wechseldrilling Serie bauen wie seit ca. 20 Jahren. In den kleineren Ausführungen vertrauen viele Angler diesem Spinner seit Jahren. Besonders beim Barsch Angeln sind diese "Kleinen" eine echte Größe.


 

 

 

Auch ein von MA-SO-CA entwickelter Großköder, der nicht unterschätzt werden sollte. Die Blätter drehen bei ca. 25° zur Achse und drehen deshalb weicher. Die Vibration ist nicht so aggressiv wie beim vorher gezeigten Cascade.

Er ist er "Softy" unter unseren Brachialködern.

Erhältlich in Messing, Kupfer und Messing vernickelt glatt. Ein Dekor, als Sonderwunsch, ist im Preis enthalten.


 

 

Empfehlung:

Bei dieser Drilling Größe und dem Gewicht des Köders sind Spinnruten unter 100 g Wurfgewicht Blödsinn

Der Biß kommt, Du schlägst an, spürst den Fisch und verlierst ihn kurz darauf.

Warum:

Deine Angel hat nicht das erforderliche Rückrat um den Haken im Fischmaul zu fixieren.

Ergebnis:

Ein langes Gesicht, Enttäuschung und ein kerniger Fluch.


 

 

 

 

Verwendet keine Teleskopruten. Kauft Euch eine qualitativ hochwertige Steckrute.

Das aufgedruckte Wurfgewicht ist oft nur Wunschdenken mancher Hersteller.

Nehmt die Angel in die Hand und testet die Aktion. Dazu müßt Ihr zum nächsten Händler.

Laßt die Finger weg vom Internet.


 

Von allen unseren Großspinnern werden die mit Wechseldrilling und einem Spinnerblatt am längsten gebaut. 2012 haben wir die Serie überarbeitet und noch attraktiver gemacht. Sie bringen jetzt noch mehr Druck ins Wasser. In Gegenden in denen gerne groß gefischt wird, haben wir einen kleinen aber beständigen Kundenkreis.


 

 

 

 

 

Ein neues

Schwergewicht

aus

MA-SO-CA's

Köderschmiede!


Großer Blinker für Hecht und Waller.

Länge: ca. 23,5 cm

Wirbel:  ca. 100 kg

DrillinG: # 7/0


Natürlich ist ein Spinner mit einem Haken dieser Größe (auf Wunsch bis zu # 8/0) und einem Gewicht von 44 g kein normaler Köder. Aber aller Skepsis zum Trotz, ich fische gerne und oft mit meinen Großködern und immer wieder bin ich erstaunt was beißt.

Nur ein Beispiel: Mein alter Indiana 40 g Haken 6/0 - Hechte 38 cm und 31 cm. Nicht gerissen, nein, gebissen!!!

Also, was soll der Blödsinn, einen Spinner mit 25 g, als Wallerköder und zu groß für den Hecht zu betrachten!


Dieser Spinner war unser erster Großköder, den wir von 1995 bis 2012 bauten. Er wurde in dieser Zeit mehrfach überarbeitet um die Laufeigenschaften zu optimieren.

Wer Ihn noch hat, sollte gut darauf aufpassen, denn er wird nicht mehr hergestellt.

Der Nachfolger hat leichtere Blätter und ist dadurch einfach zu angeln.


Trotz des hohen Gewichtes angelt sich dieser Köder überraschend leicht. Ca. 180 g sollte die Angel schon haben. Der größte Hecht ,den ich damit fing, hatte nicht einmal 40 cm. Er hatte gebissen. Ich hatte ihn nicht zufällig erwischt.

Das zum Thema: "Der Köder ist viel zu groß (Köder mit + / - 20 g) und der Aussage damit vertreiben wir die Hechte nur und fangen sie nicht.


 

 

 

Detailangaben im Bild.

Mit einer Angel unter 150 g Wurfgewicht macht es wenig Sinn diesen Großfisch Spinner zu angeln.

Vorschlag: "Z'erscht a guate Brotzeit. No goat's leichta.

Auf Sonderwunsch bekommt Ihr diesen zu groß geratenen "Forellenspinner" auch mit einem Drilling der Größe 12/0. Die Länge beträgt dann ca. 185 mm. Dann ist er etwas teurer.


 

 

Mit seinem Gewicht gehört dieser Spinner nicht zu den Leichtgewichten. Trotzdem läuft er schnell an und läßt sich gut führen.


Früher gab's die Pest - heute gibt's die Grünen und seit dem 20.11.2017 die FDP  .